Flugbetrieb außerhalb der veröffentlichten Betriebszeiten (PPR)

Auf Antrag (PPR) kann der Flugplatz auch außerhalb der täglichen, in der AIP veröffentlichten Betriebszeit für Starts und Landungen geöffnet werden. Hierfür haben Sie ein Entgelt an die Flughafengesellschaft zu entrichten. Dieses Entgelt bemisst sich ausschließlich an der Länge des gewünschten Öffnungszeitraums von 06:00 bis 08:00 Uhr oder nach der normalen Betriebszeit 20:30 bis 22:00 Uhr Ortszeit.

Für die oben genannten PPR-Zeiträume wird für jedes Luftfahrzeug pro angefangene 30 Minuten 280,00 € netto als PPR-Entgelt berechnet. Wenn Sie eine Öffnung vor der regulären täglichen Betriebszeit wünschen, bemisst sich das Entgelt ab dem Zeitpunkt der Flugplatzöffnung bis zum Beginn der regulären Betriebszeit. Wenn Sie eine Öffnung nach der regulären täglichen Betriebszeit wünschen, bemisst sich das Entgelt ab dem Zeitpunkt der regulären Flugplatzschließung bis 15 Minuten nach erfolgtem Start oder bei erfolgter Landung nach der Abstellung bzw. bis durch die Flughafengesellschaft keine Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Abfertigung zu erbringen sind.

Eine detaillierte Erläuterung sowie Auflistung der Preise erhalten Sie hier.

Den Link zum PPR-Antrag finden Sie hier.

 

PPR-Anmeldung

Eine PPR-Anmeldung muss für alle Flüge schriftlich bei der MGL-Verkehrsleitung (VKL) erfolgen und wird immer erst nach erfolgter schriftlicher Bestätigung durch die VKL wirksam und verbindlich.

Bitte melden Sie einen Flug außerhalb unserer regulären Öffnungszeiten wie folgt an:
Start-/Landezeit 6:00 bis 8:00 Uhr: 1 Tag vorher bis spätestens 12:00 Uhr Ortszeit
Start-/Landezeit 20:30 bis 22:00 Uhr: am gleichen Tag bis spätestens 20:00 Uhr

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass verspätete Anfragen nicht berücksichtigt werden können.

 

Allgemeine Betriebszeiten während Sonderschließtagen

An Sonderschließtagen (beispielsweise aufgrund von Veranstaltungen oder an Heiligabend, den Weihnachtsfeiertagen, Silvester und Neujahr) ist für jede Flugbewegung ganztägig grundsätzlich ein Antrag auf Flugplatzöffnung an die PPR-Meldestelle zu richten. Hierfür ist ebenfalls ein Entgelt an die Flughafengesellschaft zu entrichten. Dieses beträgt pro angefangene 30 Minuten 950,00 € netto. Für eine vorab Enteisung der Start- und Landebahn fällt eine Gebühr auf Basis der tatsächlichen Kosten, jedoch mindestens 1.500,00 €, an.

Eine PPR-Anmeldung muss einen Tag vorher bis spätestens 12:00 Uhr Ortszeit bei der PPR-Meldestelle eingegangen sein. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass verspätete Anfragen nicht berücksichtigt werden können.

Für Flüge vom 24. bis zum 26. Dezember muss die PPR-Anmeldung bis zum 23. Dezember bis spätestens 12:00 Uhr Ortszeit bei der PPR-Meldestelle eingegangen sein.

Für Flüge am 31. Dezember und 01. Januar muss der Antrag bis zum 30. Dezember um 12:00 Uhr Ortszeit gestellt werden.

Die PPR-Abmeldung ist jeweils bis zum 23. und 30. Dezember um 12:00 Uhr Ortszeit möglich.

 

PPR-Abmeldung

Bitte haben Sie Verständnis, dass die Absage eines Starts oder einer Landung rechtzeitig erfolgen muss, andernfalls fallen Sonderentgelte an:
Absage Start/Landung morgens: bis spätestens um 12:00 Uhr am Vortag
Absage Start/Landung abends: bis spätestens um 20:00 Uhr des betreffenden Tags

Sollte die Abmeldung nicht fristgerecht eingehen und in dem von Ihnen angemeldeten Zeitraum keine Flugbewegung stattfinden, so wird mindestens das PPR-Entgelt entsprechend der angemeldeten und zugesicherten PPR-Öffnungszeit abgerechnet. In jedem Fall wird aber bei einer PPR-Anmeldung ohne eine damit einhergehende PPR-Flugbewegung eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 35,00 € erhoben. Diese wird auch für jede Änderung eines bereits gestellten PPR-Antrags fällig.

 

Kontakt

Die PPR-Meldestelle der MGL-Verkehrsleitung ist telefonisch unter +49 2161 6898-10 oder per E-Mail unter vkl@flughafen-mgl.de erreichbar.